Und wieviel Stoff brauche ich jetzt dafür?



Von Vampirfee

Hiermit will ich allen helfen, die -so wie ich beim ersten Mal- Proleme beim Regenschirmbespannen hatten.

Das dumme an der Sache war, dass mein Regenschirm leider auch einen bestimmten Neigungswinkel hatte, der leider keine 90° betrug. Da ich eine kreisförmige Lage Stoff drüberpacken wollte gab es schließlich Schwieirgkeiten, bei denen ich entweder zu viel oder zu wenig Stoff hatte, der Stoff plötzlich 5cm über die Speichen ragte, der Stoffkreis sich allerdings nicht schloss, oder- sofern er sich schloss die Speichen freilagen.

Naja das ganze hat eigentl. eine recht einfache Lösung: man nehme die urspr. Schirmbespannung ab, so dass die Speichen in alle Welt schauen und messe dann den Winkel (Darstellung Winkel A) zwischen dem oben herausragenden Aufsatz und den Speichen. Dann schneidet man einen Kreis aus mit dem Radius der Speichenlänge und lasse ein kuchenstückähnlichen Ausschnitt mit dem Winkel A raus.

Das haut dann eigentl. immer hin (ist mathematisch auch bewiesen, allerdings nicht anhand eines Regenschirmes), es sei denn man hat bereits vorgekrümmte Speichen, bei denen muss man dann halt ein bisschen öfter Winkel messen:)

Darstellung






Zurück zur verlinkten Anleitung

Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S