Ready Made



Hier gibt es Anleitungen für Klamotten an denen man nichts wirklich nähen muß. Wir haben fertig gekaufte Kleidungsstücke umgearbeitet und teilweise was ganz anderes draus gemacht. Dafür muß man keine großen Kenntnisse in Sachen Schnitttechnik haben und braucht manchmal noch nicht einmal eine Nähmaschine. Was dabei rauskommt ist trotzdem tragbar, manchmal ein wenig Punk, aber immer individuell und vor allem selber gemacht.
Alles in allem sind die Ready Mades schnell und einfach herzustellen und eigenen sich daher hervorragend für alle die erst anfangen ihre eigenen Klamotten zu schneidern oder einfach nicht so einen Aufwand treiben wollen.


Ihr könnt die Anleitungen nach Ausgangsmaterial und/oder Endprodukt filtern und anzeigen lassen:
Aus
Ausgangsmaterial
sollEndprodukt
werden




Röcke verlÀngern und verschönern

Von Ariada



Ich kaufe oft ganz schlichte, schwarze Röcke von der Stange. Entweder was enges strechiges oder so weite Dinger die man auf nem Reifrock tragen kann. Meistens sind die aber nur knöchellang oder evtl. sogar noch etwas kĂŒrzer.
Bei den Knöchellangen nĂ€he ich einfach eine entsprechend breite Spitze unten dran (Achtung! Bei Strechröcken muß es natĂŒrlich auch eine Strechspitze sein sonst lĂ€uft es sich etwas merkwĂŒrdig *gg*). Bei den Röcken die noch kĂŒrzer sind schneide ich einfach ein StĂŒck oberhalb des Saums auf und verlĂ€ngere mit einem Samt-,TĂŒll- oder Netzstoff oder was auch immer gerade passt bzw. zur Hand ist. Dann setze ich das abgeschnittene StĂŒck wieder dran. Also.....man hat dann sozusagen einen Streifen durch den man durchgucken kann.
(Ist das jetzt verstÀndlich?!??) [jup, isses! -Soda]
Wenn die zwei NÀhte stören oder wenn man das ganze noch "aufwerten" will setzt man einfach noch je eine Borte obenauf. Und schwupps hat man nen superbilligen, schicken Rock den sonst keiner hat. Und schnell geht es auch noch!
Das mit der Spitze untendran schafft sogar ein NĂ€hanfĂ€nger (wĂŒrd ich jetzt mal behaupten).

Eine Àhnliche Idee von anathema: Hose mit Streifen
"So wie Ariada Röcke verlĂ€ngert - mit einem Streifen aus kontrastierendem bzw. durchsichtigem Stoff und dann drunter wieder der restliche Originalstoff angehĂ€ngt - hab ich auch schon mal eine Hose verlĂ€ngert (fĂŒr sowas muß die ja vorher nicht mal zu kurz sein, dann schneidet man halt ein StĂŒck raus). Die hat dann viel besser ausgesehen als vorher."

Nach oben







Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S