Home   Klamottenübersicht   Tippübersicht   Kontakt   About   FAQ

Schotten-Wahn-Kleidchen



Kleid mit Kragen

Autor: Faymorgana
Schwierigkeit: 3 von 4
2 Fotos dazu



Anleitung:

Ich habe benötigt:
Bitte zuerst lesen, dann arbeiten! (Ich mache diesen Fehler immer, daß ich während dem Lesen schon zum Arbeiten anfange, aber aus Fehlern lernt man ja, deshalb sag' ich's mal!)

Schwierigkeitsgrad:
Man braucht Näherfahrung, um meinen Kauderwelsch zu verstehen!
Blutige Anfänger verlieren oft die Motivation, wenn sie mit zu schweren Sachen anfangen!
Man sollte zumindest schonmal etwas mit Kragen genäht haben! - Da ist es dann leichter verständlich!!! :)


Schnitterstellung:

Mittleres Vorderteil: (2x ausschneiden!)

Mein Kleidchen sollte die Länge von 90cm haben: (Du kannst es so lang/kurz machen, wie du möchtest!)
- einen geraden Strich (90cm) auf Schnittpapier ziehen (entspricht Körpermitte - Bauchnabel)
Dann habe ich diesen Strich in meine Maße eingeteilt, von oben nach unten.
Bei mir waren es jeweils 20cm von Schulterhöhe zur Brusthöhe; von der Brusthöhe zur Taille und von dort zur Hüfte. Von der Hüfte an, könnt ihr euere beliebige Länge eintragen!

So! Jetzt kommen die Umfänge dran!
Ich habe von der Körpermitte angefangen.
Also abmessen:
-von der Körpermitte zur Schulter (Armausschnitt)
-von der Körpermitte zur Brustwarze
-vom Bauchnabel bis "Luftlinie" Burstwarze
-vom unterm Bauchnabel zur "Luftlinie" Hüfte
Diese Maße habe ich auf meinen "Schnitt-Strich" übertragen.

Damit der Kragen auch schön groß wird, habe ich den Halsausschnitt auf die gegenüberliegende Seite, bis zur anderen Brustwarze verlängert.

Dannach habe ich meine ganze Fantasie zusammengekratzt und den Arm und Schulterbereich kreiert!
Also:
Den Armausschnitt-Umfang abmessen und einmal halbieren (also quasi für's Vorderteil). Dann nochmal halbieren, für das Vordere Mittelteil!

Jetzt kommt mein absoluter Lieblingsteil!!!!! *sich selbst stranguliert*
Der Halsausschnitt! *grrr* (Auch blau gekennzeichnet in AbB1)
Also, von der Körpermitte (da wo das Brustbein anfängt und sich diese Kulle befindet), den Abstand zum Halsende messen! (versteht mich noch jemand??). Also, bei mir waren das dann 6cm! Dann habe ich, von dieser Stelle, den Abstand vom Schlüsselbein zum Halsende genommen (quasi noch oben gemessen). Somit habe ich eine leichte Schräge bekommen und dann habe ich den Halsauschnitt freihändig rund hinunter zum "Körpermitte-Strich" gemalt!

Ganz wichtig ist auch, das wir den "Besatz" für den Kragen nicht vergessen. Dieser ist im Schnitt rot-schraffiert eingetragen!

OK!
Und so sieht es dann auf dem harterkämpfen fertigen 1. Schnittteilchen aus!


(AbB. 1)



Sooooo!
Jetzt kommt das seitliche Vorderteil dran! (2x ausscheiden!)

Es ist im obersten Viertel um die Hälfte kürzer als das vordere Mittelteil. Sprich:
Bei mir waren es genau 10cm, von der über der Brusthöhe bis zur Schulter.
Also wieder einen Strich auf das Schnittpapier ziehen und unterteilen.

Brust abmessen:
von der Brustwarze bis unter die Achsel (mittig!). Danach ergibt sich das mit dem Armausschnitt von alleine! (Sollte zumindest so sein!*hoff*)

Taille:
Von unter der Brustwarze, bis unter die Achselmitte.

Hüfte:
ganz genauso!

Unten habe ich das Kleidchen ganz leicht ausgestellt. Man kann es aber auch gerade fallen lassen, obwohl ich es ausgestellt schöner finde!


(AbB 2)



Die Fortsetzung beginnt mit dem hinteren Mittelteil (Sorry für die umständliche Umschreibung - aber andersherum erinnert es mich zu sehr an ein Gesäß! *dunkelrot werd*) : (2x ausschneiden!)

Unterteilung wieder wie gehabt:
Nur diesmal wieder die normale Höhe!

Abmessen auch wieder wie gehabt:
*gähn*
Mitte (also der Strich) entspricht der Wirbelsäule, unsere andere Naht endet bei einer gedachten Brustwarze am Rücken *kicher*.

Armausschnitt:
Wieder die Hälfte vom abgemessenen hinteren Teil nehmen. Auf der "Über-der-Brust-Höhe" die Länge von Wirbelsäule zum Armausschnitt messen. Er endet eigentlich genau unter dem "Mitte-zu-Schulter-Strich".
Halsausschnitt, wie beim Vorderen Mittelteil.

Dann messen wir wieder auf der Höhe Brust, Taille und Hüfte unsere Maße ab, und zwar so, daß sie bei unserer gedachten Brustwarze enden!


(AbB 3.)



Der Riegel, reicht auf der Taillenhöhe, über das gesamte hintere Mittelteil und ragt etwa 1 cm darüber hinaus! (rot schraffiert!)

Die Rüscheln sind am gestrichelten roten Strich anzusetzen.

Puuhh!
Das Letzte wirklich schwere Schnittteil ist das "hinten Seite Teil"! (auch 2x ausschneiden!) *freu*

Es geht eigentlich wie beim seitlichen Vorderteil! Wer gut rechnen kann, hat's jetzt einfach! Ich kann nicht so gut rechnen, deshalb muß ich wieder abmessen, damit mir am Ende nicht noch Fehler passieren!

Da kommt dann wieder der berühmte Strich!!! :) Dieser ist dann wieder im oberen Viertel um die Hälfte kürzer, als die großen Mittelteile!!

Nun habe ich von meiner gedachten Brustwarze am Rücken, zur "unter der Achsel-Mitte" in Brusthöhe, in Taillenhöhe und in Hüfthöhe wieder die letzten Teile abgemessen und sie auf meinen Schnittstrich übertragen.


(AbB4)



Fertig mit dem schlimmsten Teil!

(Vielleicht erstmal was trinken gehen!!)

Kragen:(2x ausschneiden!)
Halsumfang messen, bis zum vorderen Knick!

Den Riegel auch ausschneiden(2x)

Alle Teile auch versäubern!


(AbB5)



Wichtig: 1,5cm Saumzugabe, bei allen Teilen, nicht vergessen! und zwar auf jeder Seite!

Das Nähen:

Nach dem Schnittmuster ausschneiden, die Schnittteile am Stoff befestigen.
Beim Ausschneiden, bitte nicht die Besatzteile (2x) für den Kragen vergessen! (Das Rotschraffierte in AbB 1 !!!)

Ausschneiden - Nahtzugabe!!!!! Ich brauche immer ca. 1,5cm!

Die Rüschen und das "Umrüschele" in Schottenkaro habe ich erst später ausgeschnitten.

Nachdem ich alles feinsäuberlich ausgeschnitten habe, habe ich erstmal alle Teile ordentlich versäubert. Wenn du keine Overlock besitzt, geht das auch prima mit einem enggestellten Zick-Zack-Stich! :)

Soooo, jetzt muß ich erstmal nachdenken, in welcher Reihenfolge ich das Kleidchen zusammengebaut habe!

Als erstes habe ich die seitlichen Vorderteile and die vorderen Mittelteile genäht ,an's Püppi gesteckt um zu schauen, ob's nicht zu weit ist!
Dann habe ich die hinteren Seitenteile, vorsicht!!! - nur bis zur Taille!!! an die hinteren Mittelteile genäht. Auch die hintere Mittelnaht habe ich zugenäht!!!

So, immer zwischendurch mal an die Püppi stecken, ob's dieser noch passt!

Dann habe ich die Schulter-Nähte geschlossen!
So jetzt ging's erstmal ans Futter!
Da bin ich dann genauso vorgegangen!
Dann habe ich den Kragen gebaut!

Die erste Rüsche - Juhuuu!
Also, ca. 4cm Stoff vom Karo-Stoff abschneiden, schön aufpassen, das es gleichmäßig ist! Links auf links falten und versäubern - (mit der Ovi geht das im gleichen Augenblick mit dem Zusammenkräuseln!) Keine Angst mit der Nähma, ist es etwas langwieriger, aber genaus so einfach!
Näh-Ma: Zick-Zack zum Versäubern verwenden! Dannach, oder dabei die Rüsche einlesen. (Also, kleine Falten legen und drübernähen. Je gleichmäßger es ist, desto hübscher sieht das aus!
Du solltest darauf achten, das der Stoffstreifen mindestens doppelt so lange ist, wie der zu berüschelnde Weg!

Rüscheln bauen:
Es ist wichtig, daß du die Stoffstreifen aneinander nähst, bevor du zum Rüscheln anfängst! Sagen wir mal, du hast 4 Schottenstoffstreifen, die du berüscheln willst: Das bedeutet, VOR dem Versäubern die Stoffstreifen, rechts auf rechts zusammennähen, dann links auf links falten und versäubern! Dann einlesen und die Fältchen festnähen!

Also, beide Kragenteile rechts auf rechts legen. Dazwischen kommt dann die Rüsche und zwar mit dem versäuberten Ende in Richtung Naht und das rüschelige Teil kommt nach innen! (Wie bei einem Sandwich!!!)


Schön mit Nadeln feststecken, die Ecken habe ich rund genäht, der Einfachheit halber. Eckiges berüschtes, ist ziemlich schwer!
Dann umdrehen, gucken ob es so aussieht, wie es sein soll, dann erst nähen!!!!! Das ist vielleicht umständlich, aber besser als alles wieder aufzutrennen!

Gut, wenn du das alles gemacht hast, deinen Kragen wieder umgedreht hast, dann auf der Rechten Seite nochmal ganz am Rand feststeppen, damit der Kragen schön glatt bleibt!

Dann Kragen am Aussenstoff feststecken.
Ich habe den Kragen dann, jeweils von der hinteren Mittelnaht ausgehend festgenäht. ABER!!! die Rüsche habe ich noch nicht festgenäht, vorne am Eck, dort wo der "Halskragen" auf den anderen Kragen trifft!
Dannach habe ich das Futter an der gleichen Stelle und im gleichen Verfahren, festgenäht!
Also, alles rechts auf rechts stülpen und feststecken, erstmal nur am Halsausschnitt!!!! Prüfen!!!
Nähen! :) *schwitz*


So, jetzt kommt der andere Kragen! Da geht es eigentlich genauso.

Zuerst genug Rüschelmaterial schneiden, zusammennähen, versäubern und kräuseln.
Dann mit dem versäuberten Besatz (das Rotschraffierte im Schnittmuster), rechts auf rechts, mit der Rüsche in der Mitte zusammenstecken. (Wie auf dem "Kragen berüschel" Bild, s.o.)
Das Futter kommt hier links auf links auf die Seite, wo du den Kragen rechts auf rechts gelegt hast!
Hier auch darauf achten daß die Ecke rundgenäht wird!

Die Rüsche kommt nur auf die, nach dem Zuknöpfen sichtbare rechte Seite. Sie fängt dann unten am Saum wieder an auf der verdeckten Seite!

Bitte immer zuerst abstecken und umstülpen, um zu sehen, ob alles richtig sitzt!! (Man darf kein gestörtes Verhältniss zu Nadeln haben!!!!)
Wenn alles passt - nähen!!!!!.....und zwar bis zum unteren Saum, dort aber 2cm übrig lassen.
Hurra! Man erkennt schon was!!!!! *freu*

Das Gleiche nun auf der anderen Seite! - Das lässt die Hecktikflecken sprießen!-

Gut, jetzt hängen die Besatzteile lose herum.
Die obersten Teile, werden einfach an der Schulternaht festgeheftet! Ich habe das mit der Maschine gemacht, aber es geht auch mit der Hand!
Jetzt muß man die anderen Besatzteile mit der Hand nur am Futter festnähen!

Wenn all das fertig ist, dann wird der ganze Kragen von rechts nochmal festgesteppt.
Es kann sein, daß ganz oben, wo die beiden Kragenteile zusammentreffen, ein kleines nicht befestigtes Teilchen ist; bitte von Hand und unsichtbar festnähen! :)

Jetzt werden die Seiten zugenäht!
Du kannst es dir einfach machen, oder schwer. Ich habe die schwierigere Variante gewählt. Ich habe Oberstoff und Futter extra zusammengenäht, ist zwar etwas fummelig, sieht aber hübscher aus.
Man kann aber genauso gut beide Teile gleichzeitig zusammennähen!

Danach habe ich mich den Armausschnitten gewidmet!
Am Besten faltest du die beiden rechten Teile nach innen und schöööön feststecken! Dann mit dem Steppstich festnähen! - Fertig!
So schlimm war das nicht, oder?
Jetzt machst du das auf der anderen Seite nochmal, weil's so schön war!

Soweit ich nicht irre, sind wir nun am hinteren Teil angelangt! *rumrüsch*

Jetzt kannst du vorgehen wie es dir am Besten gefällt!

Ich habe mich für unterschiedlich große Rüscheln entschieden, sie sollten außerdem nur dezent fallen und mein Hinterteil nicht so aufplustern! - Da das Kleidchen ja für den Alltag ist!

Also, die Länge von meinen Rüscheln war :
Oberste 10 cm
Mittel 15 cm
Unten 25cm
Das ergibt 50 cm, weil die Rüschelung ja in der Taille anfängt!

So, die oberste machst du der Einfachheit halber zuerst:

Taillenbreite vom Mittleren Rückenteil abmessen und halbieren! Auf den Stoff eintragen , Nahtzugabe nicht vergessen!
Die Rüsche muß unten ausgestellt sein!
Je rüscheliger du es möchtest, desto ausgestellter und desto mehr Saumzugabe brauchst du!



Erste Rüsche versäubern, dann konnte ich nicht wiederstehen und MUßTE meine Rüsche mit Schottenkarostreifen einfassen!
Dazu einen 5cm breiten Streifen Schottenstoff abschneiden, rechts auf rechts auf den Rüschel-saum legen; 0,5cm vom wirklichen Saum entfernt!....und festnähen! Dann umklappen (auf die linke Seite!) und die andere Seite vom Schottenband nochmal umklappen (wie beim Schrägband!) und festnähen.
Ich habe es von der rechten Seite festgenäht, damit ich die Naht kontrollieren konnte!

Dann habe ich die erste Rüsche ganz leicht gekräuselt.
Rechts auf rechts, und kopfüber auf dem hintern Mittelteil festgesteckt , überprüft und festgenäht!


So die mittlere Rüsche wird ja länger und etwas breiter, das hier ja schon bald die Hüfte anfängt!!!! Das ausschneiden funktioniert aber im Prinziep genauso, wie bei der ersten Rüsche! Nur daß hier wichtig ist, daß du den Abstand genau abmisst und die Saumzugaben veränderst!!!!

Den Rüschelsaum wieder einfassen und dann etwa 2 cm oberhalb des oberen Rüschelendes die neue Rüsche feststecken!

Genauso verfahren, bei der dritten und letzten Rüschel!
(Vorsicht! Saumzugabe!!!)


Wenn alles soweit fertig ist, dann können wir auch das hintere Mittelteil zunähen!
Auch hier habe ich mich für die etwas fummeligere Variante entschieden und habe Futter und Oberstoff getrennt zusammengenäht!
Dananch habe ich die Rüschenüberreste, an der fertigen Naht abgeschnitten und nochmal drüber-versäubert! Aber es geht auch gemeinsam, das ist viel leichter!

Jetzt hast du es fast geschafft!

Denn jetzt kommt nur noch der Saum, den du sicher auch berüscheln möchtest! *g*
OK!
Du schneidest wieder mehrere Streifen von Schottenstoff, und verfährst wie bei den anderen Rüscheln auch!

Dann stecktst du die Rüschel wieder mit deinen, inzwischen liebgewonnenen Stecknadeln, rechts auf rechts und kopfüber fest.

Ich habe die vorderen Ecken auch abgerundet, weil ich das stimmiger fand!
....festnähen nicht vergessen!:)

Danach hast du's gleich geschafft! Du mußt nur noch die Rüsche auf der rechten Seite nochmal festnähen, damit sie sich nicht von alleine umklappt!

Jetzt fehlen nur noch die Knöpfe!

Also gut, du misst den Abstand ab, von dort wo dein großer Kragen aufhört, bis zum Saumende! Bei mir waren das genau 60cm. Also habe ich dann alle 10 cm einen schwarzen großen Druckknopf angenäht. 5 x!
Die letzten 10 cm sind dann also ein Minischlitz!

Auf die rechte Seite habe ich dann meine 5 Köpfe genäht, dort wo ich auf der linken Seite meine Druckknöpfe habe!

Dann habe ich auf der gleichen Knopfhöhe, 13cm Abstand ausgemessen und die zweite Knopfreihe eröffnet! Mir hat es am Besten gefallen, mit nur drei Knöpfen, aber das ist ja ganz dir überlassen!

Als aller Letztes kommt jetzt der Riegel!

Diesen hast du ja auch schon ausgeschnitten und versäubert! Du legst die Teile nun, rate mal......rechts auf rechts und nähst sie zusammen!
VORSICHT:Du solltest eine kleine Lücke lassen, damit du deinen Riegel auch noch umstülpen kannst!
Wenn du soweit bist, solltest du ihn auf der rechten Seite nochmal feststeppen und natürlich das kleine Loch ordentlich zunähen!
Jetzt kommt der Riegel nur noch auf dein Kleidchen. Im Idealfall sollte er nur ein wenig über die Nahtlinien des hintern Mittleteils reichen!
Knöpfe drauf - Fertig!!!!



Ich freue mich, wenn alles verständlich beschrieben ist!
Wenn nicht und ihr Fragen habt, versuche ich selbstverständlich diese zu beantworten!


Variationen:
Tja, da gibt es viele!

Musik:
Also beim Schnitterstellen habe ich das kreative Chaos von meiner Apocalyptica-Sammlung gehört!

Beim Nähen dann:
Rammstein "Mutter" und "rosenrot"
Subway to Sally "Nackt" live
"The world of Gothic Rock"
An den Rest erinnere ich mich nicht mehr!





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S