Stringhöschen



UnterwÀsche

Autor: Nocte_Obducta
Schwierigkeit: 2 von 4
2 Fotos dazu

Ich habe das Schnittmuster von einem gekauften String abgenommen. Es handelt sich um so ein Modell, bei dem nur das Vorderteil aus Stoff besteht und hinten so ein Dreieck ist. Allerdings kann man sich das Muster auch ganz einfach selbst erstellen, indem man am eigenen Körper den Bereich abmisst, der von dem Höschen verdeckt werden soll. Ebenso das Dreieck am Hintern ;-)


Man benötigt:
Anleitung:
(ZZ=Zickzackstich)

Zuerst das Schnittmuster auf den Stoff legen: Vorderteil und das RĂŒckendreieck aus z.B. Lycra, Futterzwickel aus Jersey


Mit 1cm Nahtzugabe ausschneiden


Rechte Seite des Futterzwickels (Jersey) auf die linke Seite des Vorderteils stecken und mit elastischem ZZ oder ZZ festnÀhen.


Zwickel so umschlagen, dass Zwickel und Vorderteil deckungsgleich daliegen.


Mit elastischem Geradstich oder ZZ absteppen.


Oberer Abschluss des Vorderteils kann mit einem Zierstich versehen werden, aber vorher auf einem Stoffrest ausprobieren, ob sich der feine Stoff und der Zierstich vertrÀgt. Bei mir war das nicht der Fall, deswegen mache ich den Abschluss mit einer Zierlitze.
DafĂŒr die Strecke des oberen Abschlusses ausmessen und 10% abziehen. In dieser LĂ€nge die Litze zuschneiden.
Litze re auf re auf das Vorderteil legen, ZĂ€hnchen der Litze liegen im Teil.


Mit ZZ Gummi auf die entsprechende LÀnge gedehnt festnÀhen.
Gummi umschlagen


und von der rechten Seite mit dem dreigeteilten ZZ oder ZZ feststeppen.


Von den RĂŒckendreieck muss der obere Abschluss genauso gemacht werden, wie der obere Abschluss bei dem Vorderteil.
Litze 10% kĂŒrzer zuschneiden, als die Strecke des Abschlusses tatsĂ€chlich ist und mit ZZ auf die entsprechende LĂ€nge gedehnt festnĂ€hen (Litze re auf re, ZĂ€hnchen im Teil)


Litze umschlagen und von re Seite mit dreigeteiltem ZZ oder ZZ feststeppen.


Falzgummi ausmessen. Entweder an dem Vorlage-String oder einmal so um euren Oberschenkel und Po rum, wie die Hose nachher sitzen soll [Achtung! Das Gummi geht nicht um die Taille herum sondern um das Bein! -Natron]. Strecke minus 15% + 2 cm Nahtzugabe. Falzgummi entsprechend zuschneiden.
Dann muss man ausmessen, wie viele cm Abstand zwischen dem unteren Vorderteil und dem RĂŒckendreick sind. Bei mir waren das 7cm. Und die 7cm im gedehnten Zustand ausmessen.
Die re Seite vom Falzgummi liegt unten und das Vorderteil liegt mit der linken Seite auf der linken Seite des Falzgummis. Das RĂŒckenteil im entsprechenden Abstand schonmal feststecken, dabei schauen sich die beiden kurzen Kanten des Vorderteils und RĂŒckenteils an.


Unter Zug mit ZZ festnÀhen.
Die aneinander genÀhten Teile mit der re Seite nach unten legen und das Falzband einmal rund legen und am Ansatzpunkt festnÀhen. ACHTUNG: nÀht auf der gleichen Seite, auf der ihr das Falzband angenÀht habt.


Falzband zur re Seite umschlagen und mit ZZ unter Zug festnÀhen


Zweites Falzgummi auf der anderen Seite anbringen und genauso wie oben beschrieben festnĂ€hen. Zwischen Vorder und RĂŒckenteil wird das Falzgummi ĂŒber das andere gelegt.


Fertig!

Dekoelemente wie Schleichen, Spitze und Ă€hnliches könnt ihr natĂŒrlich nach Belieben anbringen.


Musiktipp fĂŒr die Metaller ;-) Riger Gjallar





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S