VerlÀngerbares Kleid



Neckholderkleid

Autor: Vampirfee
Schwierigkeit: 3 von 4
2 Fotos dazu

Ganz zu Anfang: Angaben ohne Nahtzugabe, also erst alles abmessen und ĂŒberlegen wie ihrs auf den Stoff legt und dann erst Stoff kaufen gehen! Darauf achten, dass die Stoffrichtung beibehalten wird.

Was man braucht (richtet sich aber auch nach euren Maßen , also nicht blind vertrauen sondern vorher ausrechnen, wieviel ihr genau braucht):



Umrechnen:
Die angegebenen Maße beim Kleid sind auf Maße mit Strechstoff fĂŒr 88-61-90 bei 1.57 KörpergrĂ¶ĂŸe mit 6-8 cm Absatz berechnet, Abstand zw. Brust und Taille war ca. 17 cm, zw. Taille und HĂŒfte ca. 22 cm, von der Schulter bis zum Boden etwa 134 cm und von der Schulter bis zur Brust ca 15 cm. Ihr könnt das Schnittmuster mehr oder minder einfach auf euers umrechnen indem ihr eure Maße durch die hier angegebenen teilt. DafĂŒr kriegt ihr einen Umrechnungsfaktor heraus mit dem ihr die cm-Angaben nur noch malnehmen braucht.

Also erst einmal alles bei euch ausmessen: HĂŒftumfang, Tailennumfang, Oberweite, Unterbrustumfang, vom Hals bis zu den Knien, Halsumfang, von den Knien bis zum Boden. Bezieht auch die Dehnungsweite des Strechstoffes bei euch mit ein, der von mir verwendete ist nur leicht dehnbar. Wenn ihr kein Neckholderkleid machen möchtet dann lasst einfach den Halsumfang raus und vereinfacht die Schnitte fĂŒr das Vorderteil.

Bild 1

Bild 2 und 3

Zuerst einmal solltet ihr das ganze auf Zeitungspapier vorzeichnen und dann aus einem ganz billigen Stoff der nach Möglichkeit dieselbe Dehnkonsistenz hat wie der spÀter verwendete Stoff (z.B. ein altes Bettlaken o.À.) entsprechend herausschneiden mit Klammern zusammenstecken und sehen obs passt. Wenn nicht, die Nadeln neu setzen bis ihr zufrieden seid, aber die Nahtzugaben nicht vergessen!!!
Dann ĂŒbertragt ihr das Schema auf den anderen Stoff und schneidet den zurecht. Wenn ihr die Nahtzugaben schon genau berechnet habt könnt ihr auch schon alles sĂ€umen oder zweimal einklappen, sodass die geschnittene Kante vom Stoff eingeschlossen wird und dann festnĂ€hen (diese Variante braucht natĂŒrlich eine grĂ¶ĂŸere Nahtzugabe).
Dann steckt ihr alle Teile zusammen, nochmal schauen obs passt und nĂ€ht sie dann zusammen (auf den Bildern steht jeweils ein mal ein A, die Seiten nĂ€ht ihr aneinander). Den nicht teilbaren Reißverschluss nĂ€ht ihr zwischen die beiden Teile von der RĂŒckseite. Von oben angefangen (ein Kleid was man unten öffnet, wĂŒrde auch gar keinen Sinn machen, oder?? s. Bild 2). Dann könnt ihr auch den Rest der beiden RĂŒckseitenteile zusammennĂ€hen. Wenn das Kleid nach dem Anprobierne noch nicht ganz hundertprozentig sitzt dann könnt ihr auch kleine StĂŒcke auf der Vorder- und RĂŒckseite nach Innen einnĂ€hen (s. Bild 3).
Aus den Resten macht ihr nun ein etwa 1 x 70cm breites/langes Stoffband (schön gleichmĂ€ĂŸig bitte!) und nĂ€ht es mittig wie ein Halsband an das nach oben gerichtete StĂŒck von der Vorderseite (s. Bild 3). So jetzt habt ihr schon einmal das kurze Kleid, nun zur VerlĂ€ngerung.


Bild 4 und 5

Je nachdem wie der Umfang des Kleides ist, nehmt ihr teilbare ReißverschlĂŒsse, sodass die nach Möglichkeit keine freie StofflĂŒcken lassen (wenn doch ĂŒberbrĂŒckt diese z.B. mit festem Corsagenband). Ihr teilt die ReißverschlĂŒsse und nehmt das Teil, an dem der Reißverschlusszipper nach dem Teilen nicht dranhĂ€ngt. Ihr dreht das dann so, dass der Reißverschlusszipper, fĂŒgt man die beiden Teile zusammen, zwischen Bein und Innenseite des Stoffes liegt. Dann nĂ€ht ihr das Teil ohne den Zipper ca 2-3cm oberhalb des Saumrandes an.

Nun zum verlĂ€ngerbaren Teil des Kleides. Ihr teilt den anderen Stoff mittig der LĂ€nge nach, sodass sich zwei 140 cm lange StĂŒcke ergeben. Dasselbe macht ihr auch noch zweimal mit dem Samt, sodass vier schmale BĂ€nder von 140 cm LĂ€nge entstehen.

Dann nehmt ihr einen Samtstreifen (wenn ihr möchtet dann versĂ€ubert die, ich hab die Kanten eingenĂ€ht) legt ihn mit der RĂŒckseite nach oben auf den richtig herum gelegten 140 cm langen Stoff zum VerlĂ€ngern und nĂ€ht das ganze fest. Dasselbe nochmal fĂŒr den den anderen 140 cm langen Stoff zum VerlĂ€ngern. Dann klappt ihr den Samt mit der Vorderseite nach oben und schon habt ihr diesen Streifen festgenĂ€ht! Dann nehmt ihr die verblieben zwie StĂŒcke Samt und setzt diese nach dem selben Prinzip auf den Stoff allerdings so wie im Bild 4 und nĂ€ht die untere Kante an den Stoff. Klappt den Samt mit der Vorderseite nach oben und schlagt die nun nach unten zeigende Kante nach innen ein, ĂŒberschlagt diese mit dem Stoff fĂŒr die VerlĂ€ngerung ein StĂŒckchen (s. Bild 5) und nĂ€ht das ganze nun fest. Bitte darauf achten, dass der Samtstreifen beim anderen Stoff nachher auf derselben Höhe ist!


So jetzt habt ihr schonmal ein Kleid und eine VerlĂ€ngerung, jetzt gehts ans ZusammenfĂŒgen:

Auf die RĂŒckseite der VerlĂ€ngerung setzt ihr nun den Reißverschluss auf und nĂ€ht ihn fest, prĂŒft vorher aber dringend nocheinmal ob die VerlĂ€ngerung wirklich dann nach außen zeigt und dass die Reissverschlussteile nachher auch wirklich zusammenfĂŒgbar sind. Der Zipper sollte sich nachher zwischen Bein und Stoff befinden (ihr wollt doch sonst nicht ewig zwischen den beiden Stoffschichten nach dem Reißverschlus herumfummeln, nicht?). Dann nĂ€ht ihr beide 140cm breiten Teile mit den Samtstreifen drauf eineinander und zwar an ihren kurzen Seiten. Ihr klappt einen Teil des oberen SamtstĂŒckes nun nach innen und setzt den Reissverschluss dahinter. Et voilĂ  ein verlĂ€ngerbares Kleid, je nach Belieben lang oder kurz zu tragen...


Empfehlung:
Das Kleid ist nicht wirklich fĂŒr AnfĂ€nger geeignet, wer noch nicht soviel Erfahrung hat, sollte das mit dem EinnĂ€hen an der Vorderseite vielleicht lieber lassen und stattdessen sehr genau vorher messen oder das Vorderteil aus zwei StĂŒcken machen.

Variationen:
Das ganze sieht bestimmt auch ganz in Samt toll aus oder in gemusterten Stoffen (wird bestimmt aber auch teurer, das mĂŒsst ihr mal durchrechnen obs ins Budget passt), oder der verlĂ€ngerbare Teil wĂ€re bestimmt auch in Spitze schön oder als schulterfreies Kleid mit silikonbeschichtetem Band zwecks Haftung.





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S