Home   Klamottenübersicht   Tippübersicht   Kontakt   About   FAQ

Hobbit-Bluse



Bluse

Autor: minuial
Schwierigkeit: 1 von 4
5 Fotos dazu

Im Prinzip ist das Ganze so einfach wie simpel. Man braucht eigentlich nur 4 Rechtecke, zwei für die Ärmel und 2 für Vorder- und Rückseite. Außerdem ca. 1m Stoff (hat zumindest mir gereicht, aber ich bin auch klein und dünn), ein bisschen Schräband oder vergleichbares und ca. 2m Gummiband.
In meinem Fall ist das Vorder-/RĂĽckteil 55cm lang und 50cm breit. Die Ă„rmel sind 30cm lang und 50cm breit.

Ausgebreitet auf dem Boden sieht das ganze dann so aus. Das obere ist im Ăśbrigen der Ă„rmel:

Teile

Ich hab es bisher immer so gemacht, dass ich zuerst die Ärmel an die Vorder-/Rückteile genäht habe. Die werden also leicht schräg angesteckt. Ob der Winkel da jetzt immer so sein muss oder ob jemand das anders besser findet kann ich nicht sagen. Ich hab den Winkel bei mir durch try&error herausgefunden ;)

Winkel

Wie das dann im Ganzen aussehen soll kann man sich auf dem nächsten Bild ganz gut vorstellen. Hier ist auch schon die Seitennaht geschlossen. Ich schließe bei den Blusen Seiten- und Ärmelnaht in einem Zug und nicht erst die Ärmel und dann an die bereits zugenähten Seiten ran. Ich find es bei dem Teil so schlicht einfacher.

Seitennaht

Jetzt kommt auch schon der Gummizug in den Ausschnitt. Ja ich bin so "unauthentisch" und verwende Gummi, weils einfach am bequemsten ist :D
Also erstmal den kompletten Ausschnittrand zweimal umgeschlagen (damit es nicht so fusselt) angenäht. Hierbei ist ganz wichtig: Eine kleine Stelle von vielleicht 5cm müsst ihr unbedingt offen lassen, damit noch irgendwo der Gummi eingezogen werden kann. Angesteckt sieht das ganze bei mir also dann so aus:

Ausschnittkante

Jetzt kommt der Gummi ins Spiel. Der wird einfach durch den entstandenen Tunnel gezogen. Das ist an den Ecken wo Ă„rmel und Vorder-/RĂĽckteil aufeinander treffen manchmal etwas fummelig, aber machbar.

Gummi einziehen

Dann könnt ihr die Bluse auch schon zum ersten Mal anprobieren. Ich mach das immer so, weil ich so am besten bestimmen kann, wie weit ich den Gummi denn haben will. Hier also mein Sicherheitsnadel-Konstrukt :D

Anprobe

Wenn die gewünschte Länge erreicht ist kann man die beiden Enden von dem Gummi zusammennähen und den Rest der offenen Naht auch noch schließen:

Gummi nähen

Weiter gehts mit den Ärmeln. Ihr näht also als erstes mal den Saum (auch wieder doppelt wegen Ausfransen) um:

Ă„rmelsaum

Dann hab ich es für mich mitlerweile als sinnvoll gefunden innen ein Band aufzunähen, durch das ich dann den Gummi ziehen kann. Also Band anstecken (wie weit weg vom Rand ist eure Sache):

Band stecken

Und festnähen:

Band nähen

Dann auch hier wieder den Gummi durchziehen und am Arm selbst die Länge bestimmen (bei mir werden die trotzdem immer zu eng)

Gummi einziehen

Dann wird auch der Gummi zusammengenäht:

Gummi nähen

Noch den unteren Saum:

Saum

Und schon seid ihr fertg! Also eigentlich gar nicht mal so schwer. Ich hab fĂĽr das ganze nur einen halben Tag gebraucht, bin aber auch schon fast in einer Art Routine, was die Blusen angeht, ist ja immerhin schon meine dritte.

Tragbar ist das ganze dann entweder mit Korsett drüber, mit einem Mieder oder auch nur mit einem Gürtel in alltagstauglich oder oder oder... euch fällt bestimmt was ein :)

Macht die Bluse nur nicht zu eng, ihr habt keinen Verschluss, mit dem ihr sie auf und zu machen könnt. Die jetzt ist mir etwas zu eng geraten und ich hab fast Probleme reinzukommen. Außerdem wirkt die in weiter natürlich auch ganz anders ;)





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S