Home   Klamottenübersicht   Tippübersicht   Kontakt   About   FAQ

Stifteln



Technik um exakte kleine Falten zu legen

Autor: denocte
Schwierigkeit: 1 von 4
1 Foto dazu

Seitdem ich meine Tracht vorgestellt habe, haben mich immer wieder User angesprochen, wie man denn diese exakten Falten bekommt, die man an der SchĂŒrze sehen kann.
Vielleicht ist dieses kleine Tutorial hilfreich fĂŒr das nĂ€chste Projekt!


Du brauchst: Du nimmst eine lange Stoffbahn und heftest oben einen kleinkarierten Stoff schön glatt auf, der soll mit der Oberkante abschließen. Den karierten Stoff nennt man ĂŒbrigens "Hansl" :)
Dann fĂ€ngst du auf einer Seite an, mit dem Knopflochgarn immer im Karotakt zu nĂ€hen. (Der LĂ€nge des Streifens nach, immer in einer Bahn bleibend) Also an jedem Farbwechsel einmal durchstechen. Den Faden ganz lang nehmen, am besten solltest du auf der ganzen Bahn nicht stĂŒckeln mĂŒssen.
Und dann machst du zwei Reihen drunter genau das gleiche, im gleichen Takt. Und zwei Reihen darunter wieder... insgesamt hast du dann 6 Reihen.
Am besten machst du immer so ca 30cm und beginnst dann die nÀchste Reihe

(Bei den Fotos habe ich als Knopflochgarn hellblaues verwendet, besser wÀre hier rotes gewesen.)
Stifeln

Nun kannst du nĂ€mlich die FĂ€den an der Seite wo du begonnen hast verknoten und anziehen - durch das Karo hast du ĂŒberall an der exakt gleichen y-Achse eingestochen und du erhĂ€ltst diese gleichmĂ€ĂŸigen Mini-Falten.

Stifeln

So siehts aus wenn du mal anfĂ€ngst, die FĂ€den anzuziehen. Du musst dann wirklich alle FĂ€den "auf Anschlag" straff ziehen, damit du regelmĂ€ĂŸige Falten bekommst.

Stifeln

Und so arbeitest du dich durch die ganze Bahn durch :)
Dann verknoten und vernĂ€hen, Bund/Bindeband dran (am besten an der Stelle wo das Band an die SchĂŒrze genĂ€ht wird noch Vlieseline in den Bund einarbeiten) und fertig!


Beim AnnĂ€hen des Bundes kann man einfach mit der Maschine nĂ€hen. Wenn man in den Bund dieses Vlieseline-Band eingebĂŒgelt hat, ist die Nahtzugabe des Bundes dadurch ja auch schön steif und dann geht das eigentlich recht gut :) Und dadurch dass man die FĂ€den ja wirklich bis auf Anschlag zuzieht, können die Falten auch gar nicht verrutschen.


Es ist nicht schwierig und auch nicht soo viel Arbeit. Man kanns auch mal wo nebenbei machen, man muss nur immer wieder kontrollieren ob man eh den richtigen Rhythmus hat, weil ein Quadrat falsch sieht man sofort :) und dann muss man nochmal anfangen.


Ich hoffe jemand kann von der ErklÀrung profitieren, wenn Fragen auftauchen kann er/sie sich jederzeit an mich wenden :)

lg denocte





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S