Armstulpenstrapse



Armstulpenstrapse

Autor: MoonShadow
Schwierigkeit: 1 von 4
5 Fotos dazu

Die Lösung fĂŒr rutschende Armstulpen: Strapse!


Material
Preis


Anleitung
Ich habe einfach mal 4 verschiedene Varianten ausprobiert und sie von einfach bis schwer sortiert:

Varianten

Nr 1 ist das Leichteste. HierfĂŒr benötigt man erst einmal ein Halsband, entweder man bastelt es selbst aus dem elastischen Stoff, dann kann man es z.b. einfach ĂŒber den Kopf ziehen oder aus festerem Stoff mit Verschluß. Und wer es ganz einfach mag nimmt eben ein fertiges Halsband.
An das Halsband kommen 2 BÀnder. Von den BÀndern wird jeweils die Mitte gesucht und eines rechts und eines links angenÀht:

AnnÀhen

Nun kommen an die BĂ€nder entweder noch diese Schlaufen, um die LĂ€nge zu regulieren oder man passt die LĂ€nge direkt an die Armstulpen an. Dann werden noch die Klemmen an die Bandenden angebracht.


Nr 2 ist ebenfalls recht einfach. Statt dem Halsband werden hier zwei Schlaufen benötigt, die um die Oberarme passen. Da der Stoff sehr elastisch ist empfiehlt es sich einen 7 cm breiten und Armumfang-langen Streifen zu zuschneiden und einfach mal um den Arm zu legen. So wird das Ganze viel zu locker sein, also mit der LĂ€nge etwas herum probieren (Nahtzugabe nicht vergessen), bis der Streifen fest sitzt, aber nicht zu fest, er soll ja nicht den Arm abschnĂŒren ;) Dann darf der Streifen zu einer Schlaufe zusammen genĂ€ht werden und die Kanten werden einmal umgeklappt und mit Zickzackstich versĂ€umt.
An jede Schlaufe noch zwei kurze StrapsbĂ€nder, je eines fĂŒr vorne und eines hinten und fertig.


Nr 3 ist eine Kombi aus 1 und 2. Man kann 1 und 2 zusammen nÀhen oder eben 1 an 2 festklemmen.


Nr 4 ist etwas abstrakter:
Ersteinmal benötigt man wieder zwei dieser Armschlaufen, wie unter Nr 2 beschrieben.
Die Schlaufen werden angezogen. Nun brauchen wir wieder einen Streifen zum herum probieren. AusgangslĂ€nge ist Schulterumfang geteilt durch 2. Breite 5 cm. Jetzt steckt man diesen Stoffstreifen an der obersten Kante einer Armschlaufe fest und probiert aus wie lang er sein muß, um möglichst fest aber auch bequem zur anderen zu reichen (die blaue Linie, auch hier nicht die Nahtzugabe vergessen).

Variante 4

Hat man die LĂ€nge ermittelt, fertigt man noch einen zweiten Streifen - einer ist fĂŒr vorne und einer fĂŒr hinten.
Bevor die Streifen an die Armschlaufen kommen, werden die Kanten versÀumt, wieder mit Zickzackstich. Die Enden sollten leicht abgeflacht werden:

AbschrÀgen

An die Armschlaufen kommen nun wieder die StrapsbÀnder mit den Klemmen (oder den Sicherheitsnadeln). Eventuell kann man der Konstruktion jetzt noch TrÀger verpassen.


Variante





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S