Königskissen



Kissen

Autor: Rosenkind
Schwierigkeit: 1 von 4
1 Foto dazu

Material:
Kosten:
Resteverwertung, Pannesamt in der Größe dürfte aber 1,50 - 2 Euro kosten.

Zunächst werden die beiden Quadrate Samt zusammen genäht, bis nur noch ein kleines Loch offen ist (Es empfiehlt sich hier die Teile rechts auf rechts zu nähen und dann durch das Loch zu wenden -Soda). Durch das Loch wird das Kissen getopft (Sklavenarbeit *g*), dann wird das Kissen zugenäht. Nun nehme man 6 Wollfäden und pflechte daraus einen Zopf von 20 cm Länge. Achtung: An den Enden sollten nach dem Knoten etwas längere Franseln überstehen, sonst sieht das nichts aus. Nachdem noch 3 weitere Zöpfe auf diese Art hergestellt wurden, werden die Zöpfe auf der Seite des Kissens festgenäht, so dass die Zöpfe das Kissen umrahmen. Das Zopfmuster liegt dabei direkt auf der Naht. Zu guter Letzt werden mit etwas Wolle an jeder Seite die Zopfenden zusammengebunden und der Faden in der Länge der Fransen abgeschnitten. Und fertig ist das neue Kissen für den schwarzen Thronsaal :-)

Im Prinzip nicht schwer, lediglich das Aufnähen der Zöpfe und die richtige Länge abzupassen ist etwas kniffelig.






Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S