Halsbandkrawatte



Krawatte

Autor: Miaka
Schwierigkeit: 1 von 4
2 Fotos dazu

Eine s√ľ√üe Krawatte zum Ans-Halsband-h√§ngen - da spart man sich den Stress mit dem Krawattenknoten ;)

Material

Preis
Eignet sich wunderbar zur Resteverwertung, ansonsten kommt man da in jedem Fall sehr billig weg.

Anleitung
 
Schema Zuerst einmal wird auf Papier ein Schnittmuster vorbeitet, das ungefähr so aussehen sollte wie auf dem Bild. Nur vielleicht weniger schief.
Dieses Schnittmuster wird zweimal auf den Stoff √ľbertragen, dabei bitte ausreichend Nahtzugabe (bei mir 1 cm an allen Kanten) einrechnen. Diese Stoffst√ľcke ausschneiden und rechts auf rechts zusammenstecken.
Jetzt weden alle Kanten bis auf die obere (kurze) genäht und versäubert.
Jetzt kommt das Grauen... das Teil muss gewendet werden. Das ist etwas fummelig, aber mit ein bisschen Geduld (und nem Bleistift o.ä.) sollte es funkitonieren.
Nun wird der Stoff an der oberen Kante auf beiden Seiten ca. 1 cm nach innen umgeschlagen und dann nah an der Kante einmal lang genäht. Auch das ist wieder ein bisschen Fummelarbeit, geht aber auch.

Jetzt kommen die √Ėsen ins Spiel... zwei werden direkt in den oberen Ecken der Krawatte eingeschlagen, die anderen beiden jeweils ca. 6cm drunter.
Und das wars eigentlich schon - jetzt einfach die Krawatte √ľber ein passendes (anders als bei mir *hust*) Halsband legen, sodass die √Ėsen √ľbereinander liegen, Satinband durch die √Ėsen f√§deln, Schleifchen binden - und fertig :)


Variationen:

Empfehlung
Leicht zu nähen und meiner Meinung nach recht anfängerfreundlich, nur sollte man darauf achten dass die Nähte möglichst gerade werden ;)

Musiktipp
Ich hab beim Nähen das a.Ura-Album von Samsas Traum gehört... allerdings hör ich das fast immer beim Nähen...





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S