Home   KlamottenŁbersicht   TippŁbersicht   Kontakt   About   FAQ

Strumpftasche



Aufbewahrung

Autor: snow white
Schwierigkeit: 2 von 4
9 Fotos dazu

Material Preis Anleitung

Zuerst werden alle Teile nach den Maßen zugeschnitten. Es kommen keine Nahtzugaben mehr dazu!
An den beiden großen Plastikfolienteilen wird an den 40cm langen Kanten nach je 10cm ein Markierungspunkt gesetzt, so dass man zum Schluss 4 Markierungen an den beiden langen Seiten hat. Nun werden die kleinen Plastikfolienteile mit den 30cm langen Seiten längs an den Markierungen der großen Teile festgenäht, indem die große Folie um die kleinen Teile wie ein Schrägband herumgefaltet und festgenäht wird. Mit dem Ziel, dass das erste an der vorderen äußeren Kante ist und die hintere äußere Kante offen bleibt.
Schema
Das sieht dann so aus:
Folie

Nun wird das Plastikfolienger√ľst so gefaltet, dass die eben gemachten N√§hte aufeinander liegen und die dazwischen liegenden 10cm Balken nach innen gefaltet werden.
Folie falten

Die Balken die am Ende offen sind kommen nach unten und sollen mit der Futterkante abschließen. Die Mittellinie (15cm) der Plastikfolien soll genau 22cm von einer der äußersten Kante des Futterstoffes entfernt liegen.
Ausrichten
Ausrichten

Nun werden die Plastikfolien an der Mittellinie auf das Futter gesteppt.

Jetzt wird der Oberstoff unter das Futter gelegt und kann zusammen mit dem Futter und den beiden unteren äußeren Kanten der Plastikfolien ringsherum mit Schrägband eingefasst werden.
Wenn man jetzt die beiden äußeren oberen Kanten der Plastikfolien anhebt, fächert sich die Tasche schon auf und das Schlimmste ist geschafft :) Die werden nun an der rechten und linken äußeren Kante zugenäht, damit sich in der Mitte noch ein Fach bildet und der Fächer geöffnet bleibt, wenn die Tasche sich öffnet.
Fächer

Nun noch Knopflöcher und Knöpfe anbringen und schon ist sie fertig :)
Knöpfe


Variationen: Empfehlung

Plastikfolie l√§sst sich leichter mit einem Teflonf√ľ√üchen n√§hen. Zudem rei√üt sie schnell ein, ich habe um dem vorzubeugen meinen Stich etwas gr√∂√üer als normal eingestellt.
Näht euch lieber zwei oder drei als in eine Tasche mehr Fächer einzuplanen, das macht sie furchtbar unförmig und sie lässt sich im schlechtesten fall nicht mehr schließen!
Wenn man die Tasche häufiger machen möchte, bietet es sich an ein Schnittmuster zu erstellen. Gerade die Teile auf die Folie zu zeichnen kann schnell schief werden.

Musiktipp

Meine Absolute Nähmusik wie immer: Dream Theater. Kreativer kann man bei keiner anderen Band werden! Besonders vom neusten Album systematic chaos "The dark eternal night"





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S