Piraten-Strandtasche



Umhängetasche

Autor: Clarimonde
Schwierigkeit: 1 von 4
9 Fotos dazu

Hier passen locker alle Bade- und sonstigen Strandutensilien rein. Es bleibt sogar noch Platz f√ľr eine Schatzkarte, eine Buddel Rum und ein Beutel voll Gold. Und wenn man eine Pause vom abenteuerlichen Seer√§uberleben braucht, kann man die Tasche auch noch prima als Kopfkissen f√ľr das Lager im karibischen Korallensand verwenden.


Man braucht: Schnitt Technisch

Zuschneiden:

An allen Kanten (außer Teil (6)) 1,5 cm Nahzugabe zugeben.

(1) Front- und R√ľckteil: 2 x in Oberstoff (auf den Musterrapport achten), 2 x in Futterstoff
(2) Seitenteil/Taschenboden/Tragegurt: rechteckiger Streifen, der sich so errechnet:
      L√§nge der gerundeten Kante des Frontteils + gew√ľnschte L√§nge des Tragegurts = Gesamtl√§nge
      Breite: 15 cm
      1 x in Oberstoff, 1 x in Futterstoff
(3) 2 x in Oberstoff, 2 x in Futterstoff
(4) 2 x in Oberstoff, 2 x in Futterstoff
(5) Innentasche: 1 x in Futterstoff
(6) Schr√§gband f√ľr die Innentasche: 1 x in Oberstoff

Beim √úbertragen der Schnittmusterteile auf den Stoff empfiehlt es sich, f√ľr das lange, schmale Teil Nr.(2) eine Webkante zu nutzen.


Zusammennähen:

Schritt eins: Innentasche. Schr√§gband (6) l√§ngs falten, b√ľgeln. Aufklappen, L√§ngsseiten bis zur geb√ľgelten Falz einschlagen, b√ľgeln. An einer L√§ngsseite von Teil (5) festn√§hen. Die Nahtzugaben der √ľbrigen Kanten von Teil (5) nach links umb√ľgeln. Auf der rechten Stoffseite eines der Teile (1) in Futterstoff feststecken, an den drei umgeb√ľgelten Kanten von rechts festn√§hen.

Schritt zwei: Der Tragegurt (2) in Oberstoff wird mit den L√§ngsseiten an die gerundeten Kanten von Front- und R√ľckteil (1) in Oberstoff gen√§ht, und zwar so, dass die Mitte des Tragegurts mit dem tiefsten Punkt der Rundung √ľbereinstimmt. Der Gurt ist jetzt zwischen den beiden Teilen (1) befestigt. Auf rechts wenden, b√ľgeln. Mit den gleichen Teilen in Futterstoff wiederholen, aber auf links gewendet lassen. B√ľgeln.

Schritt zwei

Schritt drei: Der Rei√üverschluss (RV) wird zwischen die L√§ngsseiten der Teile (4) in Futterstoff gen√§ht: Die linke (=untere) Seite des RV liegt dabei auf der rechten Seite des Futterstoffes. B√ľgeln, so dass der RV wieder flach liegt und die Nahtzugabe des Futterstoffs nach der linken Stoffseite umgeknickt liegt.
Die Nahtzugabe der entsprechenden L√§ngsseiten der Teile (4) in Oberstoff nach links umb√ľgeln. Geb√ľgelte Kanten mit genug Abstand f√ľr den Zipper von rechts (=oben) an den RV heften, festn√§hen.

Reißverschluss

Schritt vier: Die Teile (3) in Futterstoff werden rechts auf rechts an den Schmalseiten der Teile (4) mit dem dazwischen liegenden (geschlossenen!) RV genäht, und zwar durch alle Schichten: Futterstoff, Oberstoff und RV. Dabei an Anfang und Ende der Naht 3 cm offen lassen.
Nahtzugaben der entsprechenden Breitseiten der Teile (3) in Oberstoff nach links umb√ľgeln, entsprechend von oben festheften, festn√§hen, dabei wieder je 1,5 cm offen lassen.

Schritt f√ľnf: Rei√üverschluss-Teil mit den L√§ngsseiten in die Futterstoff-Tasche einn√§hen, und zwar nur mit den Futterstoff-L√§ngsseiten des "Taschen√∂ffnungsteils" (= alle am RV festgen√§hten Teile). Schmalseiten des Taschen√∂ffnungsteils (entsprechen den L√§ngsseiten der Teile (3)) so an den Innenseiten des Futterstoff-Tragegurts festn√§hen, dass die Nahtzugaben nach oben stehen. Dabei wieder an Anfang und Ende der Naht 3 cm offen lassen. B√ľgeln. Die Futterstoff-Tasche in die Oberstoff-Tasche hineinstecken, so dass alle entsprechenden N√§hte aufeinander liegen. Die oben beschriebenen N√§hte im Oberstoff von rechts schlie√üen; diesmal stehen nat√ľrlich alle Nahtzugaben nach innen (=links).

Schritt sechs: Tragegurt-L√§nge bestimmen, an den Schmalseiten zusammenn√§hen (Futter mit Futter und Oberstoff mit Oberstoff). B√ľgeln. Nahtzugaben der L√§ngsseiten nach links umb√ľgeln. Aufeinanderstecken, festn√§hen - fertig!



Variationen:

Wer die Tiefe der Tasche ver√§ndern m√∂chte, der m√∂ge zuv√∂rderst bedenken, dass sich damit auch die Breite des Trageriemens und die des "√Ėffnungsteils" (das, wo der Rei√üverschluss eingen√§ht ist) ver√§ndert.
Man kann statt der halbrunden Form nat√ľrlich auch eine viereckige w√§hlen. Oder eine dreieckige. Oder watt auch immer. Statt oder zus√§tzlich zur Innentasche ginge auch eine Au√üentasche.


Hörtipps:

Nat√ľrlich ein H√∂rbuch mit einer spannenden Piratengeschichte! Zum Beispiel Robert Louis Stevenson: "Die Schatzinsel". Alternativ geht auch der Soundtrack von "Fluch der Karibik" durch ;-).






Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S