Home   KlamottenŘbersicht   TippŘbersicht   Kontakt   About   FAQ

Scherzartikel-Fledermaus



Fliegender Scherzartikel

Autor: Natron
Schwierigkeit: 1 von 4


Die Aufziehmaus der anderen Sorte

Wer Spa├č an Scherzartikeln hat und andere gerne ├╝berrascht wird diese Fledermaus lieben. Sie wird aufgezogen und zum Beispiel in einer Karte versteckt. Klappt man die Karte auf surrt die Fledermaus davon und das Geschrei ist gro├č. Seid aber vorsichtig wem ihr diesen Scherz unterjubelt, das ist im ersten Augenblick unter Umst├Ąnden wirklich ein ziemlicher Schreck, also verschont Menschen mit schwachen Gem├╝tern, Gro├čeltern und herzkranke Mitmenschen lieber.


Um sich das Szenario vorstellen zu k├Ânnen habe ich hier ein Video gemacht:


Und so baut man die Fledermaus:


Material Vom Draht schneidet ihr zwei St├╝cke ab, einmal 15 cm und einmal 10 cm. In das 15 cm St├╝ck dreht ihr in der Mitte einen Ring. Das geht am besten mit einer kleinen Zange mit runden Backen, man kann es aber auch durch Umwickeln einer Bleistiftspitze hinkriegen. Der Ring hat einen Durchmesser von etwa 4mm.
Ring


Die Enden werden an beiden Seiten des Rings abgeknickt.
Abknicken


Und dann nach etwa 3 cm auf jeder Seite noch zwei mal umgebogen, so dass so etwas wie ein Rechteck mit Beinen entsteht.
Beine


Jetzt legt ihr das zur Seite und nehmt das 10 cm St├╝ck Draht. Das bekommt in der Mitte eine kleine "Nase" (etwa 1cm lang) und die Enden werden schr├Ąg nach oben gebogen. Die Nase sollte so schmal sein, dass sie duch den eben gemachten Ring passt.
Nase


Jetzt kommt das Gummiband ins Spiel. Wer ein sehr kleines hat kann probieren es so aufzuziehen, ich hatte keins und hab deshalb ein gr├Â├čeres aufgeschnitten, das geht auch.
Gummi


Dsa Gummiband wird in der "Nase" eingehakt und diese wird durch den Ring gesteckt. Man kann das Gummi auch danach einziehen, je nach dem was besser klappt. Hauptsache es kommt so raus wie auf dem Bild.
Einf├Ądeln


Das offene Ende wird dann zwischen den "Beinchen" des Rechtecks verknotet. Das Gummiband darf nicht zu locker sein, ein wenig Spannung h├Ąlt alles besser zusammen. Der Knoten h├Ąlt normalerweise gut weil Gummi nicht rutscht (das wei├č jeder der schonmal ein Schnipsgummi als Haarband genommen hat) aber zieht ihn gut fest. Dieser Schritt ist einer der fummeligsten Teile an der ganzen Konstruktion. Nur Geduld bewahren!
Verknoten


Die Gummibandenden k├Ânnen kurz geschnitten werden wenn der Knoten h├Ąlt. Dann kann man schon mal testweise den obere Teil (den mit der Nase) drehen und das Gummi aufziehen. Jetzt k├Ânnt ihr sehen wo vielleicht noch was nachgebogen werden muss weil es hakt.
Dann legt ihr das Gestell auf das Papier und zeichnet einen zweiteiligen Fledermaus-Umriss ├Ąhnlich wie hier. Die beiden Teile (oben und unten) m├╝ssen etwas Abstand zueinander haben, damit sich nichts verhakt.
F├╝r die Drahtkonstruktion werden Aussparungen eingeplant (siehe rechtes Bild).
Formenmit Aussparungen


Diese Formen schneidet ihr je zwei mal aus. Einmal entsprechend den roten Linien im Bild und einmal entsprechend den blauen Linien.
Ausgeschnitten


Jetzt positioniert ihr das obere Teil der Drahtkonstruktion auf dem Papierteil (dem mit den imagin├Ąren roten Linien). Die langen Drahtenden werden umgebogen, so dass sie sp├Ąter zwischen den Papierlagen verschwinden. Der obere Teil muss sich noch frei drehen k├Ânnen, also behindert die Konstruktion nicht mit dem Papier.
Oben 1


Die Kanten werden entsprechend der blauen Linien umgefaltet und halten so schon ein wenig den Draht fest.
Oben 2


Klebstoff drauf und nochmal sorgf├Ąltig positionieren (jetzt ist es richtig, in den vorherigen zwei Bildern war die Drahtkonstruktion nicht frei).
Kleber


Und das andere Oberteil passgenau aufkleben. Damit ist der Draht fixiert. Sch├Ân andr├╝cken und trocknen lassen. Wenn ihr dann mal das obere Teil dreht werdet ihr sehen, dass an der Drahtkonstruktion vielleicht an einigen Stellen nochmal etwas nachgebogen werden muss.
Oben fertig


In der Zwischenzeit geht es mit dem unteren Teil weiter. Das Papierst├╝ck mit den imagin├Ąren roten Linien wieder unter den Draht legen und die Kanten an den imagin├Ąren blauen Linien umfalten und um den Draht knicken. Das ist jetzt etwas umst├Ąndlicher als beim oberen Teil. Daf├╝r muss hier kein Sicherheitsabsand zum Draht eingehalten werden, solange das Gummi sich drehen und aufrollen kann ist es in Ordnung.
Bei mir ist an dieser Stelle der Knoten im Gummi aufgegangen. Welche Freude! Mit verkleisterten H├Ąnden habe ich dann alles wieder zusammengefummelt. Also: Geduld ist eine Tugend bei dieser Bastelarbeit.
Unten 1


Wenn das geschafft ist wieder Klebstoff drauf und das andere Papierteil aufkleben. Dadurch wird auch die Drahtkonstruktion erheblich stabiler. Und dann ist die Fledermaus auch fertig! Vor dem ersten Probeflug aber besser noch trocknen lassen.
Fertigmaus


Aufziehen bis es schwer geht (bei mir sind das etwa 20 Umdrehungen) und fliegen lassen! ├ťberdreht das Gummi nicht, sonst rei├čt es schnell mal und die Arbeit geht von vorne los.
Flieg!


Variationen Musiktipp

Natron empfiehlt: Weil ichs gerade h├Âre und weil Metallica offenbar die musikalische Kurve kriegen und man das unterst├╝tzen sollte - Metallica - Death Magnetic





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S