Home   Klamottenübersicht   Tippübersicht   Kontakt   About   FAQ

Ballonrock



Knielanger Rock

Autor: Thinka
Schwierigkeit: 1 von 4
1 Foto dazu

Material:
Für den Tellerrock ist es empfehlenswert einen leichten Stoff zu nehmen. Für den Minirock eher einen festeren Stoff. Natürlich ist auch hier alles veränderbar.
Für den Minirock habe ich einen alten, ziemlich hässlichen Stoffrest genommen, also man braucht dafür echt nicht viel. Jedoch muss darauf geachtet werden, dass man genügend Stoff für den Tellerrock hat. Lieber mehr als zu wenig, denn der Saumumfang vom Tellerrock ist entscheidend, wie viel gerafft werden kann.

Preis:
Je nach dem, was für ein Stoff genutzt wird. Mein Leinenstoff hat auf dem Stoffmarkt 5€ gekostet, und ich hatte noch was über.


Dieser Rock war nach dem ich das Prinzip verstanden hatte, sehr einfach.
Der Rock besteht aus zwei Röcken, wenn man so will. Der eine Teil ist ein einfacher Minirock und der zweite Teil ist ein Tellerrock. Für Minirock und Tellerrock müssten die Anleitungen vorhanden sein.

Mögliche Tellerröcke sind zB der Dangerous-Tellermini oder Corines Tellerrock
Mögliche Miniröcke sind zB der Furry Fox Minirock oder Tricksters Bondagerock


Der Tellerrock wird auf den Minirock genäht. Hier bei ist wichtig zu beachten, dass der Umfang der Hüfte bei beiden Röcken gleich groß ist. Und es ist wichtig, dass der Tellerrock länger ist als der Minirock.



Dann ist es ganz einfach, an der Hüfte zusammen nähen, und den unteren Umfang des Tellerockes raffen und dann an den Minirock-Saum nähen. Raffen versteht sich wie Falten bilden, rüschen.



Ich habe nicht den ganzen Umfang des Tellerockes gerafft, sondern jeweils nur ein paar cm gerafft und an einer Stelle zusammen an den Minirocksaum genäht, weil ich zu faul war, komischer weise ist er dadurch besonders fluffig geworden.

Je nach Belieben kann man dem Rock noch einen Sattel verpassen. Ich finde es ohne Sattel bequemer, und mein Rock sitzt direkt auf der HĂĽfte.
An der Hüfte kann man natürlich Spielereien wie Knöpfe nähen, oder auch Schnalle, Gummisaum einnähen zur Befestigung.
Dieser Rock ist wunderbar, um seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.
Außerdem kann man ihn auch an windigen Tagen anziehen, weil der kleinere, eng anliegender Teil das typische „Rock-hoch fliegen“ verhindert.

Mein spezieller Nähtipp: Ich hatte das Pech, dass erste meine elektrische Nähmaschine explodiert ist und dann auch noch die knapp 50-60 Jahre alte mechanische Nähmaschine kaputt gegangen ist. Die Reparatur ist ziemlich teuer, also nähe ich nun meistens mit der Hand :) Dazu empfehle ich Wolle zu nehmen, das ist genial, man kann sehr fest nähen und man auch recht schnell nähen. Ich bin begeistert davon :D auch wenn es eine Geduldsprobe ist, die Wolle durch das kleine Nadelöhr zu bekommen, aber mit ein Paar Tricks gelingt auch dies :D (Der Rock ist mit der Hand und Wolle genäht. )

Mein persönlicher Musiktipp: Rabenschrey





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S