Applikationen



Malen und Applizieren

Autor: Soda
Schwierigkeit: 2 von 4
3 Fotos dazu

Material


Preis


Anleitung

Erstmal braucht ihr das Motiv in Originalgr├Â├če. Wenn ihr das selber zeichnet ist es nat├╝rlich einfach. Andere Sachen m├╝├čte man einscannen, zurechtvergr├Â├čern/verkleinern und ausdrucken. Au├čerdem ist es hilfreich da keine Farben mehr drin zu haben sondern nur die Linien. Jetzt legt ihr das Motiv zwischen den wei├čen Stoff und ein passendes St├╝ck Wellpappe (mit glatter Oberfl├Ąche, nicht die offene) uns steckt alles gut mir Stecknadeln fest. Dabei spanne ich den Stoff immer ein bi├čchen.

Nun geht es ans Malen. Durch den d├╝nnen Stoff seht ihr das Motiv noch gut durch. Das wird also so akkurat wie m├Âglich nachgemalt. Zuerst die Linien. Wenn die trocken sind die Fl├Ąche ausmalen.
Hierbei ist es wichtig, da├č der Pinsel d├╝nn ist und ihr die Stoffmalfarbe etwas mit Wasser verd├╝nnt. Auf dem Taschentuch streife ich immer etwas Farbe ab und teste die Konsistenz. Mehr kann ich zum Malen nicht sagen, das ist wirklich Talent- und vor allem ├ťbungssache. Ein Tip noch: wenn beim Motiv wei├če Fl├Ąchen bei sind dann lasse ich die nicht frei sondern mal da auch mit wei├čer Stoffmalfarbe aus. Dadurch wird das Motiv irgendwie leuchtender.

Wennd as Motiv fertig ist mu├č die Farbe am besten ├╝ber Nacht gut durchtrocknen. Dann kann man den Stoff vom Papier abziehen (manchmal klebt er ein bischen dran, das macht aber nichts) und auf Baumwolltemperatur ohne Dampf b├╝geln.
Jetzt legt ihr die Vlieseline auf das Motiv und mal die Umrisse vereinfacht und mit etwa 5-8 mm Abstand nach. Das wird die Form, die die ganze Applikation sp├Ąter haben wird. Achtet darauf, da├č die Form nach M├Âglichkeit nicht zu kompliziert wird. Das schneiden wir dann zweimal aus der Vlieseline aus (dabei darauf achten von welcher Seite die Vlieseline b├╝gelbeschichtet ist!). Jetzt eine Lage Vlieseline hinter dem Motiv auf der Baumwolle positionieren und aufb├╝geln. Achtet darauf, da├č die auch wirklich fest ist, lieber etwas mehr Temperatur einstellen. Dann die zweite Lage dahinterb├╝geln. Nun kann man das Motiv n├Ąmlich auch auf dunklen/gemusterten Stoff n├Ąhen, ohne da├č da was durchscheint.

Nun den Baumwollstoff so zur├╝ckschneiden, da├č er noch etwa 1 cm ├╝ber die Kanten der Vlieseline dr├╝bersteht. Dieser Rand wird jetzt unter die Vlieseline gesteckt. Dazu mu├č man vermutlich alle 5 mm einen Schnitt im 90┬░ Winkel zur Kante machen. Diese Schnitte d├╝rfen nicht bis ganz an die Vlieseline drangehen! Wichtig! Sonst sieht man das sp├Ąter von der Vorderseite.
Wenn ihr den Stoff eingeschnitten habt dann klappt ihr ihn unter die Vlieseline und steckt das vorsichtig mit Stecknadeln fest. Dabei achtet drauf, da├č das Motiv nicht besch├Ądigt wird. So, das ist praktisch schon die fertige Applikation. Die m├╝├čt ihr nur noch auf das Shirt oder was auch immer draufn├Ąhen. Ich mache das immer von Hand, da kann ich besser kontrollieren, das der Stoff auch unter der Vlieseline bleibt und das ganze ordentlich wird. Wer sich und seiner Maschine das zutraut kann es aber auch gerne unter der Maschine durchrattern. Fertig!


Variationen


Empfehlung

Von der Technik her finde ich es nicht so schwer. Es liegt aber halt auch viel dran wie gut das Motiv aufgemalt wird.


Musiktipp

Soda empfiehlt... Meine G├╝te ich hab schon ewig keine CDs mehr gekauft, ich bin gar nicht mehr auf dem Laufenden! Ich mu├č also was altes empfehlen. Wie w├Ąre es mit The Vapours "Turning Japanese (best of)", das ist punkig, eighties und zumindest f├╝r mich wahnsinnig tr├Ąumerisch und inspirierend.





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S