Halskorsett



Halsschmuck

Autor: Miss Take
Schwierigkeit: 1 von 4
25 Fotos dazu

Schnitt - Anklicken macht groĂź

So, zuerst schaut ihr euch mal das Schnittmuster an (Anklicken für Originalgröße), da ist unten rechts eine graphische Erklärung mit drauf damit auch klar ist, was wohin muss. Der Ausdruck *sollte* A4 Format haben, zur Kontrolle hab ich beim Teil 4 ein Maß dazugeschrieben. Das Schnittmuster ist noch ohne NZ.


Dann gibts bis jetzt mal grundsätzlich zwei Varianten fürs Halskorsett.
V1: Die schlichte Variante (aus Leder) wird im Nacken geschnĂĽrt und
V2: die aufwändigere mit Zier-Schnürung vorn, die ist hinten mit Druckknöpfen geschlossen.


V1
FĂĽr die schlichte Variante braucht ihr: Hier kommt man bei einem Halsumfang von ~29 cm auch nur mit den Teilen 1-3 aus, da durch die SchnĂĽrung hinten ja auch ein wenig offen sein kann.

So, die Teile müsst ihr logischerweise einmal richtig rum und einmal spiegelverkehrt ausschneiden (wenn ihr Stoff verwendet: auf die Fadenrichtung achten!) und gleich richtig zusammennähen. Bei Leder geht das ganz gut wenn man die Teile mit den schönen Seiten aufeinander legt, mit Büroklammern fixiert und dann durchnäht. Dann braucht ihr auf der Hinterseite wo die Schnürung hinsoll Tunnel für die Stäbchen. Dazu einfach die Nahtzugabe (da sollte man etwas mehr NZ lassen) umklappen und die Stäbchen drin einnähen. Bei Stoff empfiehlt es sich das gute Stück jetzt oben und unten zu Säumen/umzunähen bzw. Schrägband draufzunähen, bei Leder muss das nicht sein (ich habs mir jedenfalls gespart *g*)
Dann klopft ihr noch die Ă–sen rein und fertig isses!



V2
Bei der aufwändigeren Variante mit der Schnürung vorn braucht ihr: Ihr schneidet mal alle Teile einmal richtig rum, einmal spiegelverkehrt aus (bitte auf die Fadenrichtung achten), säumt sie damit nix mehr ausfranst und behandelt sie mal mit der nötigen Bügelvlieseline.
Dann näht ihr die Teile 1 oben und unten und die Teile 1a auf der Seite wo die Schnürung hinsoll, oben und unten entweder um oder fasst sie mit Schrägband ein, damit die Kanten schön sind. Denn jetzt werden auf die 1er Teile mal die 1a Teile draufgenäht. Dazu einfach beide mit den schönen Seiten nach unten übereinander feststecken und an der Kante wo sie später mit 2 zusammenstoßen durchnähen. Dann die zwei 1+1a Kombinationen mit den schönen Seiten aufeinander zusammenstecken und an der Vorderseite zusammennähen. Dann legt ihr das Vorderteil mal weg und widmet euch den restlichen Teilen.
2,3 und 4 werden jetzt einfach der Reihe nach zusammengenäht und oben und unten mit Schrägband eingefasst. Jetzt müsst ihr die 2,3,4er Kombis an die richtige Seite vom 1+1a Teil nähen. Legt das Teil mal um und markiert hinten wie weit es sein muss. Dann näht ihr hinten noch die Kante um je nachdem wie lang ihrs braucht und je nach Bedarf 2-3 Druckknöpfchen rein.
So, jetzt kommen vorne in die 1a Teile nur mehr die Ă–sen rein und eine Schnur zum SchnĂĽren durch und fertig!





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S