Home   KlamottenŘbersicht   TippŘbersicht   Kontakt   About   FAQ

W├Ąrmekissen



Dinkelkissen

Autor: Thalea
Schwierigkeit: 1 von 4
2 Fotos dazu

Ihr kennt das sicher: Es ist Winter, man kommt nach Hause und hat eisekalte F├╝├če. Oder man ist mal wieder ohne Hausschuhe rumgelaufen und hat deshalb kalte F├╝├če. Oder man hat Bauchweh. Oder... ach, mir fallen so viele Sachen ein, wof├╝r man eine W├Ąrmflasche brauchen kann. Ich mag allerdings W├Ąrmflaschen ├╝berhaupt nicht, weil ich mir immer die Finger verbr├╝he, wenn ich das hei├če Wasser einf├╝llen will. Und dann p├╝tschert man und danach ist das ganze Bett na├č... b├Ą├Ą├Ą├Ąh. Ich wei├č was Besseres und zwar geht das so:



Ihr braucht:
Das kostet:
Anleitung
Denkt immer daran, dass ihr Nahtzugaben braucht, etwa ein Zentimeter, bei dem sch├Ânen Stoff an den Schmalseiten jeweils zwei Zentimeter. Webrichtung beachten.
Also, zun├Ąchst einmal nehmt ihr euch das Baumwollstoffst├╝ck und vers├Ąubert es mit Zickzackstich, damit es nicht ausfranst. Legt es nun mit den sch├Ânen Seiten zueinander und n├Ąht einmal drum herum. Dabei solltet ihr allerdings an einer Seite ein St├╝ck auflassen, etwa 7 cm, um den Dinkel einf├╝llen zu k├Ânnen. Oder ihr seid faul und lasst einfach eine von den schmalen Seiten offen.
Jetzt dreht ihr die sch├Âne Seite nach au├čen.
Nun den Dinkel einf├╝llen. Am besten geht das, wenn ihr einen Trichter habt, oder euch einen aus Papier zusammenrollt. Je gr├Â├čer euer offengelassenes St├╝ck ist, desto einfacher ist es, den Dinkel einzuf├╝llen. Und es f├Ąllt nicht dauernd was daneben.
Das Korn ist drin? Gut. Schlagt jetzt die Nahtzugaben der offenen Kante nach innen ein und n├Ąht die ├ľffnung zu. Wenn sie klein ist, geht das am besten mit der Hand, wenn ihr eine ganze Seite offengelassen habt, k├Ânnt ihr das auch mit der Maschine machen. Okay, so weit, so gut.

So falten Zweiter Teil, jetzt kommt die H├╝lle.
Ihr nehmt nun also das sch├Âne Stoffst├╝ck und ves├Ąubert es. Es bekommt an beiden Schmalseiten einen Saum, dazu schlagt ihr den Stoff zweimal je einen Zentimeter nach innen um. Am besten einmal dr├╝berb├╝geln und festn├Ąhen.
Legt ein ges├Ąumtes Ende 10 cm nach innen um und steckt das fest. Das Teil mit den sch├Ânen Seiten zueinander legen (der umgeklappte Teil liegt noch au├čen). Schaut euch am besten das Bild an.
Die beiden offenen Seiten zusammenn├Ąhen und wenden. Der Bezug ist jetzt fertig, ihr braucht ihn nur noch ├╝ber das andere Kissen ziehen. Jetzt erkennt man auch, warum ihr die 10 cm umklappen solltet, auf diese Art vermeidet ihr n├Ąmlich das Gefummel mit Kn├Âpfen, sondern k├Ânnt einfach das Dinkelkissen in die Lasche schieben und es f├Ąllt nicht heraus (falls ihr euch das Anhand meiner Erkl├Ąrung nicht vorstellen k├Ânnt, probiert es einfach aus. Es funktioniert.)

Anwendung:
Legt das Kissen bei 600 Watt f├╝r zwei Minuten in die Microwelle. Sollte der Bezug nicht aus Naturstoffen sein, nehmt ihn vorher ab, sonst fliegt euch vielleicht eure Microwelle um die Ohren (oder zumindest k├Ânnte der Bezug schmelzen oder so, das wollt ihr ja nicht). Ihr k├Ânnt das Kissen auch auf der Heizung oder im Ofen aufheizen, das mit dem Ofen m├╝sst ihr allerdings bez├╝glich Temperatur und L├Ąnge selbst ausprobieren, da kenn ich mich nicht aus.
Ich benutze es haupts├Ąchlich bei kalten F├╝├čen (toll z.B. zum Einschlafen). Ist aber wie oben schon gesagt auch toll bei Bauchweh oder R├╝ckenschmerzen oder verspanntem Nacken. Manchmal stecke ich es aus Angst vor kalten H├Ąnden auch in die Handtasche ;)
Ein Kissen in dieser Gr├Â├če, bzw. mit 500 g Dinkel beibt ca. 1 Stunde warm.

Variationen
Das hier war ja nur eine Grundanleitung. Ihr k├Ânnt nat├╝rlich noch alles M├Âgliche mit dem Kissen anstellen:
Empfehlung:
Das Kissen ist super einfach zu n├Ąhen und der Bezug auch, da muss man nur beim Zusammenstecken etwas aufpassen, damit man nach dem Wenden nichts auf der falschen Seite hat. Also abslout Anf├Ąngergeeignet!





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S