Home   Klamottenübersicht   Tippübersicht   Kontakt   About   FAQ

Schoolgirl Schottenmini



Faltenrock

Autor: Soda
Schwierigkeit: 4 von 4
15 Fotos dazu

meine Zickendiva!
Das gibt einen Eintrag ins Klassenbuch!

Kurzer Faltenrock zum Wickeln. Sehr sĂŒĂŸ und sexy. Aus Schurwolle, mit zwei Schnallen zu schließen. Wunderbar als "naughty schoolgirl" oder punkig zu tragen.
Soda hat den Rock schon vor einer ganzen Weile genÀht aber die Anleitung erst jetzt geschrieben, denn das war gar nicht so einfach zu erklÀren!
Okay, man erkennt's wieder nicht auf dem Bild. Der Rock hat einen schmalen Bund und ist darunter faltig, die Falten sind aber oben ein StĂŒck festgenĂ€ht, so daß sie erst weiter unten aufspringen. Vorne ĂŒberlappt sich der Rock etwa 30 cm, die ĂŒberlappenden Teile sind aber glatt und nicht gefaltet.




Material


Preis


Anleitung

Ich sage gleich, ich hatte euch diese Anleitung solange vorenthalten weil ich echt keine Ahnung hatte wie ich bestimmte Dinge erklĂ€ren sollte. Es kann also durchaus passieren, daß ihr irgendwann denkt "HĂ€? Was will sie denn nun?". Sollte es echt nicht gehen, dann schreibt mir ne mail und ich werde mein bestes tun.

So, als allererstes meßt ihr mal euren Hinternumfang aus. Der Rock soll ja um die breiteste Stelle rumpassen. Da es ein Wickelrock ist brauchen wir einen langen Streifen Stoff, die Breite dieses Stoffstreifens ist die LĂ€nge des Rockes (meiner ist 38 cm lang, also ein superkurzer Mini), die LĂ€nge des Stoffstreifens sollte etwa dreimal der Umfang des Hinterns sein. Vermutlich werdet ihr hier mehrere Teile zu diesem langen Streifen zusammennĂ€hen mĂŒssen. Wenn ihr Tartan (also Schottenkaro) verwendet, achtet auf das Muster!

So, habt ihr das, dann sĂ€umt den Stoffstreifen an den zwei kurzen und an der langen Seite die spĂ€ter die Unterkante des Rockes sein soll. Wollstoffe neigen dazu sehr auszufusseln, am besten also ihr schlagt die zu sĂ€umende Kante einmal um (bĂŒgeln!), nĂ€ht sie fest, dann noch mal umklappen (wieder bĂŒgeln) und noch mal festnĂ€hen. Am Ende sieht man von außen nur die letzte Naht. Dazu gibts auch auf der Tippseite noch eine Hinweis.

Falten im Querschnitt Nun wird kompliziert. Jetzt mĂŒssen die Falten in den Schottenrock. Erstmal meßt ihr aus wie weit an jedem Ende faltenlos bleiben soll, denn die ĂŒberlappenden Teile beim Wickelrock sind ja nicht gefaltet. Bei mir sind an jeden Ende etwa 30 cm glatt (auf der Seite die unten ist etwas mehr als auf der die drĂŒberkommt). Der Rest soll nun in gleichmĂ€ĂŸige Falten gelegt werden. Das geht nur mit einem BĂŒgeleisen und viel Geduld! Am Ende soll die LĂ€nge des gefalteten Teils plus die LĂ€nge eines (!) der glatten Teile der Umfang des Hinterns sein. Falls euch das hilft: meine Falten sind etwa 6 cm breit.

Wenn euch die Anordnung der Falten gefĂ€llt und ihr sie glattgebĂŒgelt habt dann steckt ihr die Kanten der Falten mit Stecknadeln fest. Hierbei mĂŒĂŸt ihr eigentlich nur die von außen sichtbaren Falten feststecken, aber damit die ganze Sache besser hĂ€lt empfehle ich dringend auch die restlichen Falten zumindest am Bund festzustecken. Das ganze sollte einen stabilen (= nicht mehr zieharmonikamĂ€ĂŸig auseinanderziehbaren) Bund haben damit ihr den Rock anprobieren könnt, ohne daß sich die Falten gleich wieder verabschieden.

Falten verschieben Und jetzt kommt der Teil den ich nicht erklĂ€ren kann. Wenn ihr meint die Anleitung war bis jetzt kompliziert, dann macht euch auf was gefaßt. Also, es ist ja so, daß wir den Rock nun auf die Weite des Hintern passend gemacht haben. An der Taille, wo der Bund hinkommt, ist der Mensch aber schmaler, der Rock also logischerweise zu weit. Wenn man einen faltenfreien Rock nĂ€hen wĂŒrde, dann wĂŒrde man da nun AbnĂ€her machen. Hier geht das nicht. Es mĂŒssen also die Falten als AbnĂ€her fungieren. Das soll heißen, daß ihr nun die Falten oberhalb der dicksten Stelle des Hinterns noch mal Ă€ndern mĂŒĂŸt. Behaltet die von außen sichtbaren Kanten der Falten bei, aber verschiebt sie so, daß mehr Stoff darunter liegt, dadurch wird der Rock enger. Die Falten verlaufen dann etwas schrĂ€g, das muß aber so sein. Ihr mĂŒĂŸt vermutlich nicht jede Falte verschieben, wenn ihr das bei jeder zweiten macht sollte es reichen. Der Rock muß im Laufe dieses Prozesses immer wieder anprobiert werden und die Falten solltet ihr immer schön einbĂŒgeln, das macht die Sache leichter.
Versteht ihr warum ich das nicht erklĂ€ren kann? Was die Sache noch unnötig komplizierter macht, ist die Tatsache, daß ich bei meinem Rock andersrum arbeiten, also den Rock zum Hintern hin weiter machen mußte. Ich glaube allerdings, daß es sorum einfacher ist.

Solltet ihr wieder Erwarten diese Stelle verstanden und den Rock zur Taille hin enger gemacht haben, dann können jetzt die Falten fixiert werden. Zu diesem Zweck habe ich jede Falte entlang ihrer von außen sichtbaren Kante oben 12 cm lang festgenĂ€ht. Dabei durch alle drunterliegenden Stoffschichten durchnĂ€hen. So ist der Rock oben ein StĂŒck glatt und springt darunter auf, das betont die Figur schöner als wenn die Falten gleich von oben ab machen wĂŒrden was sie wollen.

Nun muß der Rock noch mal anprobiert werden. Es geht diesmal um die glatten Vorderteile. Die sind ja nun oben eigentlich auch zu breit. Probiert aus ob das auffĂ€llt. Es kann durchaus sein, daß der Rock schöner fĂ€llt wenn ihr in das obere glatte Teil noch ein bis zwei AbnĂ€her macht. Diese AbnĂ€her dann links und recht, etwa 5 cm von den Ende des glatten Teil entfernt machen.

So, nun ist der Rock soweit passend. Nun meßt ihr die Oberkante aus und schneidet einen Stoffstreifen zu der die LĂ€nge dieser Oberkante plus Nahtzugabe und eine Breite von etwa 8 cm hat. Es kann sein, daß ihr hier wieder Stoff zusammenstĂŒckeln mĂŒĂŸt. Nun erstmal an jeder langen Kante etwa 1-1,5 cm nach innen umbĂŒgeln, dann den Streifen der LĂ€nge nach falten. Mit diesem Streifen wird der Bund eingefaßt. Rockkante zwischen den Stoff legen, feststecken, die Nahtzugaben an den kurzen Enden auch unter den Stoff klappen, dann alles festnĂ€hen.

Nun brauchen wir noch die Befestigung, denn der Rock bleibt so ja nicht am Körper. Also, ihr wickelt den Rock um und markiert das Ende des unteren Teils auf dem oberen Stoff. Hier kommt der Knopf hin. Ihr macht also in den Bund (eben angenĂ€hter Stoffstreifen) am Ende des unteren Teils ein Knopfloch. Dabei mĂŒĂŸt ihr die GrĂ¶ĂŸe (Durchmesser) des Knopfes berĂŒcksichtigen. Knopflöcher kann man mit der NĂ€hmaschine machen, lest euch mal die Bedienungsanleitung durch. GegenĂŒber des Knopfloches, auf die obere Stoffbahn muß der Knopf angenĂ€ht werden. Und zwar von innen. NĂ€hmaschinen können auch Knöpfe annĂ€hen, aber bei meiner fallen sie dann immer wieder ab, also macht das eventuell von Hand.

So, jetzt kann man den Rock schon anziehen. Jetzt markiert ihr wo die Schnallen hinkommen sollen. Ich hab eine auf den Bund und eine etwa 5 cm darunter angenĂ€ht. Die halten ja nicht wirklich was, die sorgen nur dafĂŒr, daß das obere Ende des Rockes dranbleibt und alles schön aussieht. Ich hab diese Lederimitatschnallen mit der Hand angenĂ€ht, das war eine Arbeit!

So, nun ist aber auch alles fertig. Bleibt noch zu sagen: Schurwolle kann man nicht selber waschen. Das muß in die Reinigung, egal wie selbstgenĂ€ht der Rock ist. Schaut mal auf das Etikett am Stoff wenn ihr den kauft. LĂ€ĂŸt sich aber wunderbar bĂŒgeln und fĂŒhlt sich im Schrank am wohlsten auf einem RockbĂŒgel mit zwei Klammern, da kann der Rock hĂ€ngen und die Falten bleiben drin.


Variationen


Empfehlung

Hier hilft es nicht schönzufĂ€rben, der Rock ist schwierig zu nĂ€hen. Bis man die Falten so richtig hingefummelt hat kostet es schon einige Nerven. Gut ist, wenn man -wie ich- schon einen Faltenrock zu Hause hat bei dem man abgucken und nachschauen kann. Ansonsten will ich euch aber nicht entmutigen, es ist durchaus zu schaffen und das Ergebnis ist wirklich sĂŒĂŸ.


Musiktipp

Da das Teil bei mir ja zur punkig-kinky SchulmĂ€dchenausrĂŒstung gehört empfiehlt Soda auch was punkiges. Wie wĂ€re es zum Beispiel mit New Model Army "Fiftyfirst State of America" da kann man so wunderbar mitgröhlen, oder The Clash "London Calling" oder UK Subs "Police State"....





Zurück zur Kategorie
Zurück zur Klamottenübersicht
Zurück zu N&S